Universität Bayreuth
Lehrstuhl für Mathematik
und ihre Didaktik
    
  Geometrie zum Anfassen   Lehrstuhl für Mathematik und ihre Didaktik
     

Platonische Körper

Allgemeine Bemerkungen

Tetraeder

Würfel

Oktaeder

Dodekaeder

Ikosaeder

 

Kepler-Stern

 

Puzzle

Flechten eines Würfels

 

Bastelanleitung

  1. Stelle aus dem Tonpapier nach folgender Vorlage vier (verschiedenfarbige) Streifen her.

  2. Falte an den gestrichelten Linien nach oben, so dass sich der Streifen nur in eine Richtung krümmt.

  3. Lege die vier Streifen in folgender Form übereinander, wobei diese nach oben gekrümmt sind:

    Das mittlere Quadrat, das alle vier Streifen enthält, ist die Grundfläche des entstehenden Würfels.

  4. Befestige die zwei zu dir zeigenden Streifen mit einer Büroklammer.

  5. Flechten der ersten Seitenfläche
    • Nimm von den beiden dir gegenüberliegenden Streifen, den unteren (kariert) und bringe ihn in die Senkrechte (dadurch wird automatisch der gestreifte Streifen auch mit in die Senkrechte gebracht).

    • Auf jeder Seite des Würfels sollen alle 4 Streifen zu sehen sein, also müssen nun die Enden der noch nicht verflochtenen, angrenzenden Streifen so über bzw. unter die beiden bereits in Stellung gebrachten Streifen geflochten werden, dass alle vier Streifen wieder ein Quadrat bilden.

    • Hier: Nimm den rechts an den gestreiften Streifen angrenzenden Streifen (weiß) und führe diesen hinter dem gestreiften Streifen nach oben. Nimm dann den an den karierten angrenzenden Streifen (blau) und lege diesen über den karierten und unter den weißen Streifen.

    • Nun stehen die beiden soeben verflochtenen Streifen nach oben: Hefte sie mit einer Büroklammer zusammen.

  6. Flechten der übrigen Seitenflächen: Wiederhole diesen Vorgang für jede Seite.

  7. Schließen des Würfels: Es stehen von jeder Farbe zwei Enden über. Lege zuerst je ein Ende pro Farbe aufeinander (und zwar das Ende, welches weiter innen ist), danach lege die äußeren nacheinander übereinander und stecke das Ende des letzten Streifens unter den ersten Streifen.
Nun sind auf jeder Seitenfläche des Würfels vier Farben zu sehen und jede Farbe setzt sich jeweils über die Würfelkante hin fort.